www.postillion.org
 
Verein Jugend-
arbeit
Schul-
sozialarbeit
Krippe Kinder-
garten
Natur- und
Waldkinder-
garten
Hort Kernzeit-
betreuung
Randzeit-
betreuung
Ferien-
betreuung
Erziehungs-
hilfe
Stationäre
Erziehungs-
hilfe
Kontakt
Zentrale
Vereinszweck Kraftpost Spenden Partner Elternbeirat
 
Startseite

Brühl
Dossenheim
Eberbach
Eppelheim
Heddesheim
Hirschberg
Hirschhorn
Hockenheim
Ketsch
Leimen
Oftersheim
Plankstadt
Rauenberg
Reilingen
Sandhausen
Schönau
Schriesheim
Spechbach
Weinheim
Wiesloch
Wilhelmsfeld

Impressum

Der Postillion legt Wert auf hohe Fachlichkeit. Wir sind daher Mitglied in Fachverbänden:

kvbw logo kavbw logo

  • Allgemeine Mitgliedschaften

    Der Postillion ist Mitglied im Kommunalen Versorgungsverband, um die im öffentlichen Dienst übliche Zusatzversorgung sicherzustellen und als Arbeitgeber im Rahmen einer Mitgliedschaft beim Kommunalen Arbeitgeberverband Baden-Württemberg.


    hirnkost logo Postillion e.V. ist seit 2017 Kommanditist beim nicht-kommerziellen Hirnkost Verlag KG. Der Verlag wurde 2003 vom Gründer des Archivs der Jugendkulturen, Klaus Farin, ins Leben gerufen. Der Verlag hat seither über 80 gedruckte Bände und zahlreiche E-Books zu jugendkulturellen Themen herausgebracht. Die Themen reichen über Jugendmode, Musikrichtungen, Fankultur, Graffiti/StreetArt, Rechtsradikalismus, Jugendkriminalität, Veganismus, Gender Studies, Migration bis hin zu Science Fiction. Der Schwerpunkt des Programmes liegt auf soziokulturellen Sachbüchern, die durch themenbezogene Belletristik und eine wissenschaftliche Reihe ergänzt werden. Die Besonderheit des Verlages besteht darin, dass wir bemüht sind, die Menschen in unseren Veröffentlichungen möglichst viel selbst zu Wort kommen zu lassen. So gelingt es uns, Jugendszenen bei der Gestaltung ihres Selbstbildes zu begleiten, statt sie in überkommene sozialwissenschaftliche Methodik zu zwängen. Im Bereich der Interpretation von Punk, politisch rechtslastiger Musikrichtungen, der Graffiti- sowie der Skinheadszene hat der Verlag wichtige Standardwerke hervorgebracht.
    Postillion e.V. engagiert sich im Rhein-Neckar-Kreis für die Jugendarbeit und hat mit dem Archiv der Jugendkulturen und dem Verlag Hirnkost bereits das Modellprojet Bedarfsorientierte Jugendarbeit (2014-2017) durchgeführt, das durch die Stiftung Aktion Mensch unterstützt wurde. Der Postillion e.V. möchte durch den Einstieg bei Hirnkost KG die Arbeit unterstützen und eine Verbindung von Praxis und Theorie herstellen.


    mk logo Als Gründungsmitglied des "Runden Tisch für Mediation und Konflikt-Management in Öffentlichen Organisationen" arbeiten wir an Methoden und Konzepten, um die Spannungen der tägliche Arbeit besser lösen zu können. Wir erwarten uns Ansätze aus anderen Öffentlichen Organisationen die wir übernehmen können oder diese mit anderen Interessierten erarbeiten. Wir wollen zukünftig für alle Spannungen, Konflikte oder Krisen ein entsprechendes Werkzeug oder eine geeignete Anlaufstelle bieten.



  • agjf logo
  • Arbeitsbereich Jugendarbeit

    Wir sind Mitglied in der Arbeitgemeinschaft der Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg
    Die AGJF ist fachliche Vertretung für über 600 Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, wurde 1973 als der öffentlich anerkannte Zusammenschluss von freien und öffentlichen Trägern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg gegründet.


    lag logo Für die Mobile Jugendarbeit sind wir seit 2013 Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit.


    "Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung" - kurz "Respekt! Die Stiftung" - besteht seit 2011 mit dem Ziel, langfristig und kontinuierlich die Erforschung, Sammlung, Aufbereitung und Vermittlung von Wissen über jugendliche Lebenswelten zu fördern.
    Sie unterstützt mit ihrem Wirken, eine gesellschaftliche Lücke zu schließen: Nirgendwo in Deutschland wird bisher nachhaltig zu Jugendkulturen geforscht. Stattdessen dominieren einseitige Betrachtungen von Jugendlichen als gesellschaftliches Gefahrenpotential.
    Hervorgegangen ist "Respekt! Die Stiftung" aus dem Engagement des Archivs der Jugendkulturen, das sich seit seiner Gründung 1998 der Aufgabe widmet, den Klischees und Vorurteilen über "die Jugend" differenzierte Informationen entgegenzusetzen.
    Gesamtgesellschaftliche Ziele von "Respekt! Die Stiftung" sind u.a.
    • die Förderung von Toleranz und Weltoffenheit,
    • der Abbau und die Ächtung von Gewalt, Rassismus, Sexismus sowie anderen totalitären und menschenfeindlichen Einstellungen und Verhaltensweisen sowie
    • der Ausbau und die Förderung demokratischer Partizipation von jungen Menschen mit dem Ziel einer lebendigen Demokratie.
    Der Stiftungszweck wird aktuell unter anderem durch den Aufbau eines internationalen Netzwerkes von Institutionen, Initiativen und Einzelpersonen erreicht, die im Sinne der Stiftung für Toleranz und den Ausbau jugendlicher Partizipation arbeiten sowie an Austausch und Synergien interessiert sind.
    Erstmals 2017 verleiht "Respekt! Die Stiftung" den European Youth Culture Award und macht damit sichtbar, was im öffentlichen Diskurs gern vergessen wird: Die Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen, ihre wichtigen Beiträge für eine tolerante, offene Gesellschaft sowie das Engagement junger Menschen für eine bessere Zukunft.




  • Arbeitsbereich Kindertagesbetreuung

    kibesuisse logo In Deutschland gibt es keinen trägerübergreifenden Fachverband. Der Postillion e.V. ist daher seit 2007 Mitglied im Schweizer Kindertagestättenverband. KiTaS ist der einzige gesamtschweizerische Branchenverband, der sich mit der Organisation der familien- und schulergänzenden Kindertagesbetreuung befasst. KiTaS steht für gute Kindertagesbetreuung. Er stellt das Wohl des Kindes ins Zentrum und treten für eine hohe Betreuungsqualität ein. KiTaS wurde 1907 als Schweizerischer Zentral-Krippenverband gegründet. Bis zum 1. Weltkrieg hat der Verband auch deutsche Einrichtungen vertreten. Im Verband KiTaS haben sich etwa 500 Trägerschaften von über 560 Kindertagesstätten (Krippen, Kitas, Kinderhäuser, Horte und Heime) zusammengeschlossen.


    bag logo Da wir drei Waldkindergärten und einen Waldhort betreiben sind wir Mitglied im Waldkindergartenverband Baden-Württemberg.






  • Arbeitsbereich Hilfen zur Erziehung

    igfh logo Der Postillion e.V. ist aktives Mitglied in der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen
    Die IGFH ist eine bundesweit und - als deutsche Sektion der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE) - auch international tätige Fachorganisation der erzieherischen Hilfen. Die deutsche Sektion ist Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und arbeitet eng mit diesem zusammen. Die IGfH versteht sich als Lobby im Dienste des Wohls und der Rechte von jungen Menschen, die außerhalb der Herkunftsfamilie leben. Sie vertritt nur in diesem Rahmen die Interessen von Erziehern/innen und von Institutionen. Die IGfH ist überparteilich und konfessionell nicht gebunden. Sie versteht sich als eine Plattform des sozialpädagogischen Dialogs über erzieherische Hilfen auf einer möglichst breiten Basis. Die IGfH will fachliche Aussagen zum Wohle junger Menschen treffen und deren Umsetzung fördern. Die IGfH verpflichtet sich zu intensiver und kritischer Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung und den Erfahrungen der Praxis, die Aussagen machen über notwendige Gestaltung der Lebensräume junger Menschen und derzeit dagegen bestehende Hindernisse in den Einrichtungen der öffentlichen Erziehung. Der Postillion arbeitet aktiv in der Fachgruppe integrierte Erziehungshilfen. Ferner sind wir aktives Mitglied in der Arbeitsgruppe Kita und Hilfen zur Erziehung.

Regionale Mitgliedschaften: